Skip to content →

Monat: Juli 2017

der weibliche Flow

Dokumentieren, teilen. sich anderen mitteilen. Das Bedürfnis mich auszudrücken. Es fühlt sich kreativ an. Ich kreiere Text ohne über ihn nachzudenken. Das sind die besten Momente. Einfach lostippen, auf den Fluss des Universums aufspringen und die weibliche Energie ausleben. Shakti. Das begegnet mir in letzter Zeit immer wieder. Langsam fange ich an diese ganzen Symbole anzunehmen und zu akzeptieren. Sie vielleicht auch zu sehen. Auch wenn Symbole nur wieder Interpretation des Gehirns sind, haben sie wohl ihre Daseinsberechtigung. Manifestation der universellen Energien in der physischen, menschlichen Welt auf dem Planeten Erde. Bunte Bilder, Farben, Geschichten. Festhalten. Die Brücke vom Geist zum Sein. Die Brücke zur Allmacht. Bald brauchen wir diese Welt nicht mehr. Bald können wir loslassen und endlos frei sein, die Welt erleben, in der Worte nicht mehr existieren.

Leave a Comment

Alles ich

Ein Traum. Ein Film. Ich mittendrin.
Ich merke, dass ich mich in einem Film befinde und habe eine Ahnung wie die Handlung grob verläuft. Die Details sind dennoch nicht klar und überraschen mich. Menschen verändern Ihre Gesichter. Sie verschwinden und erscheinen plötzlich wieder. Jeden Moment kann alles passieren. Das Chaos wird immer weniger bis ich in einem fast leeren Raum bin. Immer noch Gesichter. Es passiert alles in mir, in meinem Kopf. Es bin alles ich. Meine Projektion, mein Film, mein Leben. Es löst sich alles. Es löst sich alles auf. Klarheit steigt auf und ich akzeptiere das Unvorhersehbare.

One Comment